Roman Röösli

„Nur wer sich hohe Ziele setzt, kommt voran.“ Ich arbeite hart für mein grosses Ziel – die Medaille an den olympischen Spielen in Tokyo 2020. Auf dem Weg nach Tokyo will ich die persönlichen Grenzen ausweiten und an Weltcupregatten und internationalen Meisterschaften Podestplätze erreichen.

Mein grosser Wille, meine ausdauernde Disziplin und nicht zuletzt meine pure Leidenschaft zeichnen mich aus. Genau diese Eigenschaften spornen mich an, Tag für Tag und bei jedem Wetter an meine Leistungsgrenze zu gehen, um meinem grossen Ziel Schritt für Schritt näher zu kommen.  Ohne eben diese Merkmale hätte ich es auch nicht geschafft, 

mich mit meinen Mannschaftskollegen in der erweiterten Weltspitze zu etablieren. Seit mittlerweile mehr als 10 Jahren trainiere ich intensiv – anfänglich im Seeclub Sempach und schon bald darauf in den Kadern des Schweizerischen Ruderverbandes. 

Geburstdatum 22.09.1993

Wohnort Neuenkirch (LU)

Schule Eidg. Matura, Kantonsschule
Alpenquai Luzern

Studium Seit 2013 Betriebswirtschaftslehre
und Geografie an der Universität Bern

Kategorie Einer (M1x), Doppelzweier (M2x)
und Doppelvierer (M4x)

Agenda

28. Januar 2018

Swiss Rowing Indoors

30. Mai – 03. Juni 2018

1. Weltcup, Belgrad (SRB)

20.  – 26. Juni 2018

2. Weltcup, Linz (AUT)

7.  – 8. Juli 2018

Schweizer Meisterschaft, Luzern-Rotsee

13.  – 15. Juli 2018

3. Weltcup, Luzern-Rotsee

31. Juli – 5. August 2018

Europameisterschaft, Glasgow (GBR)

10. – 16. September 2018

Weltmeisterschaft, Plovdiv (BUL)

Intensiv – 28 Trainingsstunden pro Woche

Erfolge

2017

Weltcup
Luzern (SUI)

4. Platz – Doppelzweier

Schweizermeisterschaften

1. Platz – Skiff

Europameisterschaften
Racice (CZE)

3. Platz – Doppelzweier

Weltcup
Belgrad (SRB)

2. Platz – Doppelzweier

2016

Olympische Spiele
Rio de Janeiro (BRA)

7. Platz – Doppelvierer (Diplom)

Schweizermeisterschaften

1. Platz – Doppelzweier

Weltcup
Poznan (POL)

4. Platz – Doppelvierer

Weltcup
Luzern (SUI)

3. Platz – Doppelvierer

Europameisterschaften
Brandenburg (GER)

4. Platz – Doppelzweier

Weltcup
Varese (ITA)

3. Platz – Doppelzweier

2015

Int. Regatta
Piediluco (ITA)

3. Platz – Doppelvierer

Int. Regatta
Bled (SVN)

3. Platz – Doppelvierer

Weltcup
Bled (SVN)

4. Platz – Doppelvierer

Europameisterschaften
Poznan (POL)

7. Platz – Doppelvierer

Weltcup
Varese (ITA)

6. Platz – Doppelvierer

Schweizermeisterschaften

2. Platz – Skiff

Weltcup
Luzern (SUI)

8. Platz – Doppelvierer

Weltmeisterschaften
Aiguebelette (FRA)

5. Platz – Doppelvierer

2014

Weltmeisterschaften
Amsterdam (NL)

6. Platz – Doppelvierer

U23-Weltmeisterschaften
Varese (I)

1. Platz – Doppelvierer

Schweizermeisterschaften

1. Platz – Einer

Europameisterschaften
Belgrad (SRB)

7. Platz – Doppelzweier

Int. Regatta
Duisburg (GER)

1. Platz – Doppelzweier

2013

Weltmeisterschaften
Chungju (KOR)

11. Platz – Einer

U23-Weltmeisterschaften
Linz (A)

1. Platz – Doppelvierer

Europameisterschaften
Sevilla (E)

14. Platz – Einer

2012

U23-Weltmeisterschaften
Trakai (LT)

12. Platz – Doppelvierer

2011 – Junioren U19

BKW Armadacup

1. Platz – Einer

Weltmeisterschaften
Eton (GB)

4. Platz – Doppelzweier

Schweizermeisterschaften

3. Platz – Ergometer
2. Platz – Einer
3. Platz – Doppelvierer

Int. Regatta
Ratzeburg (GER)

1. Platz – Doppelzweier

2010 – Junioren U19

Coupe de la Jeunesse
Hazewinkel (B)

5. Platz – Vierer ohne

2009 – Junioren U17

BKW Armadacup

3. Platz – Einer

Schweizermeisterschaften

1. Platz – Doppelvierer
1. Platz – Achter